Zurück

Aufbaubeginn am Würzburger Mainufer: Die Mainfranken-Messe startet am 25. September

In den nächsten Wochen wird auf den Würzburger Mainwiesen die Infrastruktur für die Mainfranken-Messe 2021 geschaffen, die vom 25. September bis 3. Oktober stattfindet. Der Aufbau der Leichtbauhallen hat bereits begonnen. In der Zwischenzeit haben wichtige Partner und Aussteller ihre Unterstützung für die diesjährige Mainfranken-Messe ausgesprochen.

Würzburg – Mit der Mainfranken-Messe geht der Messe-Neustart in Bayern voran. Nach fast 20 Monaten ohne geregelten Messebetrieb, ist die Mainfranken-Messe vom 25. September bis 3. Oktober eine der ersten Messen, die in Bayern wieder stattfindet. Die gesamte Branche steht damit vor Herausforderungen: In Sachen Logistik, Koordination und bezüglich der Hygieneauflagen gibt es einiges zu beachten. Zahlreiche Messebauunternehmen und Dienstleister haben sich in den vergangenen zwei Jahren neu aufgestellt oder andere Projekte in Angriff genommen, wie zum Beispiel den Bau von Impf- oder Testzentren. Nun startet der Messebetrieb wieder und gibt damit einer ganzen Branche endlich wieder die Möglichkeit zu ihrem ursprünglichen Tätigkeitsgebiet zurückzukehren.
Auch in Unterfranken haben einige Unternehmen, die die Messe bisher als Aussteller besucht haben, die Krise der vergangenen Monate nicht überstanden. Die Mainfranken-Messe trotzt in diesem Jahr den herausfordernden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und bietet allen, die jetzt ihr Geschäft wieder ankurbeln möchten, eine Plattform.

Mainfranken-Messe Projektleiter Stephan Dovern ist mit seinem Team seit fast zwei Jahren mit den Vorbereitungen für die
diesjährige Veranstaltung beschäftigt und steht im engen Kontakt mit regionalen Partnern und Ausstellern: „Die Mainfranken-Messe wird in diesem Jahr ein wenig anders aussehen. Zum einen haben wir uns dazu entschieden, das Gelände anders zu nutzen und der Veranstaltung durch größere aber dafür weniger Hallen mehr Übersichtlichkeit zu geben. Zum anderen gibt es ausstellerseitig einige Unternehmen, die mit den Nachwirkungen der Corona-Krise zu kämpfen haben und in diesem Jahr nicht kommen können. Das schmerzt natürlich besonders. Daher freut es uns sehr, dass wir den Besuchern in allen gewohnten Themenbereichen ein vielfältiges Angebot präsentieren können. Wir haben sogar ein paar Neuheiten mit dabei, wie das breite Sportangebot mit den Würzburger Vereinen oder den Themenbereich ´Frauensache`.“

Stadt und Region stehen hinter der Mainfranken-Messe

Die Stadt Würzburg ist Trägerin der Mainfranken-Messe und beteiligt sich mit ihren Angeboten in der Würzburg-Halle. Oberbürgermeister Christian Schuchardt hat persönlich seine Unterstützung für die Veranstaltung ausgesprochen: „Wir stehen in Würzburg als Träger der Mainfranken-Messe voll und ganz hinter der Veranstaltung. Wir sehen die Messe als wichtigen Impulsgeber und gute Plattform für die regionale Wirtschaft an. Wir unterstützen und begrüßen es, dass die Mainfranken-Messe unter den von der Staatsregierung vorgegebenen Sicherheits- und Hygienebedingungen im Jahr 2021 stattfinden kann. Und ich persönlich blicke auch als Oberbürgermeister mit Vorfreude auf die engagierte Beteiligung der Stadt Würzburg in der Würzburg-Halle und freue mich schon heute auf die Messe-Eröffnung am 25. September 2021."

Während die Würzburg-Halle die Besucher am Eingang Friedensbrücke in Empfang nimmt, startet die Messetour am Eingang Süd mit der Mainfranken-Halle. Dort sind der Bezirk Unterfranken und der Bayerische Rundfunk zu finden. Frank Müller, Leiter des BR-Studios Mainfranken, blickt der Messe bereits entgegen: „Wir vom BR freuen uns auf die Mainfranken-Messe, auf der wir traditionell seit Jahrzehnten vertreten sind. Natürlich wird es mit Blick auf die Sicherheits- und Hygienerichtlinien eine etwas andere Messe als in der Vergangenheit – aber wir freuen uns den Besucherinnen und Besuchern ein attraktives Programm auf und abseits der Bühne zu bieten. Wir geben Einblicke in unsere Arbeit als Bayerischer Rundfunk in der Region, berichten spannende Themen im Gespräch mit unseren Partnern vom Bezirk und zeigen live hochklassige Ausschnitte aus unseren Fernseh-, Hörfunk und Digitalprogrammen. Wir freuen uns auf den Messeauftakt am 25. September 2021.“

Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel freut sich ebenfalls bereits auf die Messe: „Unterfranken ist spitze! Und wo ließe sich die Leistungskraft unserer Region besser ins Rampenlicht rücken als auf der Mainfranken-Messe? Alle zwei Jahre präsentieren Aussteller aus den verschiedensten Bereichen die beeindruckende Leistungsbilanz unserer Heimat. Der Bezirk Unterfranken zeigt auf dieser großen Publikumsmesse, warum Unterfranken so liebens- und vor allem so lebenswert ist. Die Mainfranken-Messe ist ein Schaufenster unserer Region und durch kein noch so modernes Internetportal zu ersetzen. Deshalb steht der Bezirk Unterfranken aus voller Überzeugung hinter der Mainfranken-Messe!“

Vom 25. September bis 3. Oktober 2021 findet die Mainfranken-Messe am Würzburger Mainufer statt und versammelt zahlreiche regionale und überregionale Unternehmen, die sich über die Möglichkeit freuen, endlich wieder eine Präsenzmesse zu besuchen. Die Aussteller liefern Angebote zu den Themen Bauen, Wohnen, Energiesparen, Garten, Tourismus und Freizeit, Outdoor und Sport, Mode und Beauty, Küche und Haushalt sowie Dienstleistung und Gesundheit. Erstmals ist der Würzburger Sommergarten in die Mainfranken-Messe integriert und öffnet bereits vor Messebeginn, am 27. August für die Besucher.