Zurück

Die Mainfranken-Messe sagt Danke!

Danke für neun abwechslungsreiche Tage, danke für das Live-Erlebnis mit über 600 individuellen und erlebnisreichen Messepräsentationen und danke an die rund 100.800 Besucher, die zum Entdecken, Einkaufen sowie Genießen auf die Messe kamen.

Würzburg – Kaum sind neun spannende Messetage zu Ende, hat der Messeveranstalter AFAG bereits die Mainfranken-Messe 2021 im Blick. Bei der aktuellen Ausgabe kamen rund 60 Prozent der Aussteller aus Würzburg und der Region, diesen Anteil weiter zu steigern und die Vielfalt der Region Mainfranken noch besser sichtbar zu machen, liegt nun im Fokus. Bei der Konzeption der Messe geht es darum, das Angebot so vielfältig wie möglich zu präsentieren und weitere Aussteller mit besonderen Produkten und Impulsen für die Messe zu gewinnen.

Grundlagen für die Konzeption und weitere Entwicklung der Messe werden aus den Befragungen der Messepartner, Aussteller und Besucher gezogen, die stets neue Impulse und Anregungen liefern. Darüber hinaus unterstützen die Ergebnisse aus einer Studie des Dachverbandes der Deutschen Messewirtschaft AUMA: Laut dieser Studie sind besonders die Regionalität, eine angenehme Wohlfühlatmosphäre sowie der Aspekt High-Tech trifft High-Touch wichtige Bausteine einer erfolgreichen und modernen Publikumsmesse.

High Tech traf unter anderem beim Messeauftritt der Handwerkskammer für Unterfranken auf echtes Handwerk. Ludwig Paul, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken zieht eine positive Bilanz nach der ersten Beteiligung auf der Mainfranken-Messe: „Wir erlebten ein großes Interesse und konnten ein interessiertes Publikum an unserem Stand begrüßen. Wir konnten hier viele Menschen für das Handwerk begeistern und ein modernes Bild von den unterschiedlichen Berufsbildern im Handwerk vermitteln. Die Mainfranken-Messe ist eine tolle Möglichkeit, um ein breites Publikum in Unterfranken zu erreichen.“

Die Region ist das Herzstück der Mainfranken-Messe und soll in Zukunft noch mehr Raum bekommen. Für zahlreiche Aussteller und Besucher ist die Messe feste Institution und ein Forum der Region. Auch die Firma elements ist bereits seit einigen Jahren dabei: „Wir waren sehr positiv überrascht von dem Verlauf der diesjährigen Mainfranken-Messe, denn vor allem unter der Woche kamen sehr viele interessierte Besucher mit konkreten Fragen an unseren Stand,“ so Jürgen Götz, der die Messebeteiligung von elements (Karl Endrich) koordinierte.

Der Bereich „Outdoor und Sport“ wird bei der Mainfranken-Messe 2021 ein Schwerpunktthema, mit Mitmachangeboten und der Möglichkeit, auf der Messe  
ausprobieren zu können. In diesem Jahr war mit der Sektion Würzburg des Deutschen Alpenvereins ein regionaler Outdoor-Profi erstmals dabei: Christian Löblein vom DAV zieht eine positive Bilanz: „Die Mainfranken-Messe lief für uns sehr erfolgreich, wir bekamen viel positive Rückmeldung, konnten interessante Gespräche führen und viel Aufklärungsarbeit leisten.“

Die nächste Mainfranken-Messe findet vom 25. September bis 3. Oktober 2021, unter der Trägerschaft der Stadt Würzburg, statt. Der Würzburger Oberbürgermeister Christian Schuchardt schließt die Mainfranken-Messe 2019 mit einer positiven Bilanz: „Die Mainfranken-Messe hat auch 2019 einen attraktiven Mix geboten und die Menschen in der Region informiert, beraten, versorgt und verwöhnt. Auch die Fortschreibung der Messekonzeption halte ich persönlich für gelungen. Für mich war insbesondere unsere Halle 1/2 ein echter Höhepunkt. Wie wir dort mit vielen Partnern den Würzburger Nobelpreisträger Röntgen – schon einige Monate vor dem großen Jubiläumsjahr – gefeiert haben war modern, informativ und unterhaltsam.“